Haben Sie Fragen?
Dann kontaktieren Sie uns!
Zu den Videos

11. Dezember 2015

Clever entsorgen – Schneckenverdichter im Härtetest

Optimiert & individualisiert: Verdichtungstechnologie für alle Fälle

Wertstoffe clever und kostengünstig entsorgen. Unter dieser Prämisse unterzieht die H&G Entsorgungssysteme GmbH aus Südwestfalen seine Schneckenverdichter immer wieder Funktionstests mit originalem Kundenmaterial – zum Beispiel gemeinsam mit seinem Kunden SCA. Ob Papprollen, Wickelkerne, Hartpapierhülsen oder Wabenpappe – Verdichtungstechnologie made by H&G bietet clevere Entsorgungstechnologie für alle Fälle.

Schneckenverdichter der neuen Generation minimieren effektiv das Volumen aller Materialfraktionen – auch bei großen, sperrigen Verpackungen, harten Materialien und bei einem schwierigen Fraktionsmix. Das Positivergebnis: Ob Logistiker, Discounter oder Onlineunternehmen – Lagerkapazitäten werden entlastet, das Volumen der Entsorgungscontainer wird bestmöglich ausgenutzt, die Entleerungsintervalle werden verlängert und die Kosten für Entsorgungsfahrten sinken merklich. H&G unterzieht seine Schneckenverdichter immer wieder individuellen Live-Tests im Kundenbeisein und mit originalem Kundenmaterial – zum Beispiel bei SCA, dem weltweit größten Hersteller von Zellulose- und Papierprodukten. Dadurch entwickelt das versierte Techniker-Team seine Schneckenverdichter ständig, kontinuierlich bis ins Detail weiter – eine Win-Win-Situation für Kunden und H&G.

Live-Tests mit SCA-Originalmaterial

Bei einem Funktionstest mit SCA-Originalmaterial stand die Neuentwicklung einer speziellen Einzugsvorrichtung im Fokus. Sie sollte so modifiziert werden, dass auch der Materialmix aus Rollenkernen in Verbindung mit Kartonagen effektiv verdichtet werden kann – eine besondere Herausforderung an Verdichter.
Versuch macht klug! Bei dem ersten Testdurchlauf mit SCA-Material wurden die Papprollen nicht vollständig zerstört. Das Ziel: Die vorhandene Einzugsvorrichtung so zu optimieren, das Rollenkerne beziehungsweise Pappen effektiv aufgenommen werden und so dem Schneckenverdichter zuverlässig zugeführt werden. Die Lösung: Eine spezielle Einzugsvorrichtung, an der während etlicher Testläufe getüftelt wurde. Dabei wurden diverse Bauteile durch die Feinjustierung einzelner Steuerungskomponenten angepasst. Das effektive Ergebnis nach dem Funktionstests:
Nach der Optimierung wurden die SCA-Kartonagen und Rollenkerne gemeinsam auf 250 Kilogramm pro Kubikmeter verdichtet.

Veröffentlicht unter Allgemein, H&G