Haben Sie Fragen?
Dann kontaktieren Sie uns!
Zu den Videos
xxx

29. April 2014

Effizientes Recycling bei SCA Personal Care:

Automatisierte Arbeitsabläufe setzen Sparpotenzial frei

Bei SCA, einem Hersteller von Inkontinenz-Produkten, macht man schon seit Jahren beste Erfahrungen mit dem Einsatz von vollautomatischen unbemannten Gabelstaplern, sogenannten AGV´s. Bis vor kurzem wurden AGV´s hauptsächlich für innerbetrieblichen Transport von Rohstoffen und Abfall eingesetzt. Bei SCA im niederländischen Heijen (Gennep) ist man jetzt noch einen Schritt weitergegangen.

In anderen Niederlassungen von SCA werden Abfälle noch zur Entsorgung mittels AGV´s zu einer zentralen Stelle im Werk transportiert, von wo aus sie von den Mitarbeitern zu einer Presse, einem Container oder einen Anhänger verbracht werden.

Anders bei SCA in Heijen. In Zusammenarbeit mit H&G, dem Hersteller von Schneckenpressen, wurde hier der werksinterne Transport von Kartonagen und Pappkernen komplett automatisiert: Nachdem das AGV den Sammelbehälter mit der Kartonage und den Pappkernen aufgenommen hat, transportiert es den Behälter zu der Schneckenpressenanlage. Mittels Interface-Kopplung kommunizieren dabei die am Arbeitsprozess beteiligten Komponenten. Das AGV übergibt im nächsten Schritt den gefüllten Behälter an die Hub-Kipp-Vorrichtung der Schneckenpresse. Das Entleeren der Container erfolgt dann vollautomatisch – also ohne Mitarbeiter. Nach dem Entleerungsvorgang nimmt das AGV den nun leeren Behälter wieder auf und befördert ihn zurück an seinen vorgesehenen Standplatz. Für das Sammeln der Kartonagen hat H&G spezielle 1600-Liter-Rollcontainer gebaut, die mühelos durch die AGV’s bewegt werden und in der Hub-Kipp-Vorrichtung der Presse positioniert werden können.

Bisher mussten Kartonagen und Pappkerne voneinander getrennt entsorgt werden, weil sich die Pappkerne nicht verdichten ließen. Das machte ihren Transport teuer. H&G hat nun eine Lösung entwickelt, die das gemeinsame Recycling von Kartonagen und Pappkernen möglich macht. Hierzu ist die H&G-Schneckenpresse mit einem speziellen Kartonagenvorzerkleinerer ausgestattet. Somit können sowohl Kartonagen wie auch Pappkerne gemeinsam zerkleinert und auf 250 kg pro m³ verdichtet werden. In einem 32-m³-Container lässt sich auf diese Weise 8000 kg Material transportieren. Das verringert nicht nur die internen Abläufe und senkt die Transportkosten, sondern zahlt sich auch insgesamt wirtschaftlich aus – allein schon durch die Einsparung von Arbeitskräften.

Veröffentlicht unter Allgemein, H&G