Haben Sie Fragen?
Dann kontaktieren Sie uns!
Zu den Videos
xxx

27. März 2017

2. Ausbildungsmesse SüdSiegerland

Nachwuchs-Akquise im Fokus Unternehmensgruppe Henrich präsentiert zukunftsorientierte Berufe

Ausbildungsmesse

Ganz schön was los hier! Ein überaus positives Resümee zog ein junger Mann nach dem Besuch der diesjährigen Ausbildungsmesse SüdSiegerland. Ganz schön viel los – das traf nicht nur auf die Anzahl der Besucher zu, sondern auch auf die Vielzahl an präsentierten Ausbildungsberufen. Über 1100 Interessierte, darunter Schüler aus 14 Schulen der Gemeinden Wilnsdorf, Burbach und Neunkirchen und von einem Siegener Berufskolleg, besuchten die Messe. 47 Unternehmen aus der Region Süd-Siegerland, und damit rund zehn Ausbildungsbetriebe mehr als bei der Premiere im vergangenen Jahr, stellten 199 zukunftsorientierte Ausbildungsberufe aus den Bereichen Handwerk, Industrie, Verwaltung, Einzelhandel oder Gastronomie vor, informierten aber auch über freie Berufe, das Betheljahr, Duale Studiengänge oder Abiturientenprogramme. Mittendrin: die Unternehmensgruppe Henrich, die drei interessante, zukunftsorientierte Ausbildungsberufe präsentierte: Technischer Produktdesigner, Industriekauffrau bzw. -mann und Konstruktionsmechaniker.

Nico Kindler, Meister im Bereich Unterflursysteme, Dominic Schoew, Technischer Produktdesigner in der Abteilung Konstruktion, und Lara Nies, Auszubildende zur Industriekauffrau, vertraten das Unternehmen an diesem Messetag im Lidl-Logistikzentrum im Burbacher Industriegebiet Am Rübgarten. Wichtig für die drei jungen Mitarbeiter: Unkomplizierte Kommunikation auf Augenhöhe. „Viele Jugendlichen tun sich oft schwer Fragen zu stellen“, berichtete Lara Nies. „Deshalb haben wir am Anfang der vielen Gespräche versucht herauszufinden, wo die Talente, die Interessen der einzelnen Schüler liegen, um sie dann gezielt zu informieren“.

Ein Fazit: „Besonders der Beruf des Technischen Produktdesigners wurde vielfach nachgefragt. „Dieser Beruf spricht junge Männer und Frauen an – wahrscheinlich, weil er dem hohen Verständnis vieler Jugendlicher für PCs und Digitalisierung entgegenkommt und dabei auch kreativ ist“, erklärte Dominic Schoew ein Phänomen, das auch die Ausbilder anderer Unternehmen bestätigten. „Für industrielle Berufe wie Konstruktionsmechaniker wird es dagegen immer schwieriger motivierte, talentierte Azubis zu finden“, fügte der junge Meister Nico Kindler hinzu. Weiter: „Gerade, weil es für uns als mittelständiges Familienunternehmen so wichtig ist, qualifizierten Nachwuchs fachgerecht auszubilden, ist diese Messe eine perfekte Plattform für nachhaltige Gespräche und die Akquise von geeigneten Bewerbern.“

„Azubi-Akquise ist mittlerweile existenziell wichtig“, betonte auch der Ausbilder eines anderen regionalen Unternehmens. Matthias Schreiber, kaufmännischer Leiter der Unternehmensgruppe Henrich, pflichtete ihm bei: „Nicht nur die Besucherfrequenz, die Ortsnähe, die Übersichtlichkeit und gute Organisation der zweiten Ausbildungsmesse SüdSiegerland waren sehr erfreulich, sondern auch ihre Nachhaltigkeit. Wie im vergangenen Jahr auch, erwarten wir uns davon einige qualifizierte Bewerbungen.“

„Insbesondere die Schüler, die nachmittags, oft in Begleitung ihrer Eltern vor Ort waren, waren sehr interessiert“, zog das Henrich-Messeteam sein positives Fazit. „Aber auch die Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, die morgens mit Bussen zur Messe kamen, informierten sich einerseits über unsere Praktikums- oder Ausbildungsplätze, andererseits aber auch über spezifische Ausbildungsinhalte und die Kernkompetenzen unseres Unternehmens.“

Veröffentlicht unter Allgemein, GREIS, H&G, STEELforming

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen